Meine Freundinnen...

    (15 x gelesen)
    Sep 16 2019

    Montag

     

    Es ist noch nicht aller Tage stumpf, was glänzt. Da meint man, das mit der Zahn-OP vom Donnerstag ist überstanden und man kann wieder einigermaßen wie vorher, aber denkste. Ich hab mich am Wochenende öfters mit Kühlakkus beschäftigt. Wie sagte die Handpuppe des Bauchredners Jörg Jará immer?: „Sehr unangenehm.“ (Übrigens sind die Dialoge zwischen Herrn Jará und seiner Puppe, Herrn Jansen, köstlich sehenswert.)

    Aber was soll’s, ich lebe und daran kann auch die zusätzliche Bandscheibengeschichte seit Samstag Morgen nichts ändern. Außer halt, man bewegt sich etwas langsamer und vorsichtiger... Wie ein Rentner eben. Mal sehen, wie das heute hier auf meinem Platz funkt

    hier weiter lesen...

    Grundrechnen

    (26 x gelesen)
    Sep 13 2019

    Freitag...

    der 13.

    Für manche ziemlich stressig. Besonders, wenn eine schwarze Katze von links über die Straße zum Bäcker geht (oder woanders hin). Wenn sie vom Bäcker zurück rennt, damit die Brötchen nicht kalt werden, ist das nicht so schlimm. Ist schon seltsam. Statistiken beweisen, dass es an solchen Tagen definitiv weniger Unfälle gibt, als an anderen Tagen. Also lassen wir doch die Katzen in Ruhe ihre Brötchen holen.

    Für mich ist heute ein anderer besonderer Tag. Ich darf nicht lachen. Weil es sonst weh tut. Ich krieg heute auch meine Brötchen in kleine Häppchen geschnitten. Seit dem Zahnarztbesuch gestern fehlt mir von meinen Zähnen einer. Nun hab ich nur noch Neune

    hier weiter lesen...

    Einfach nur herrlich

    (25 x gelesen)
    Sep 11 2019

    Mittwoch

     

    Heute ist schon der dritte Tag - vom Rest meines Lebens...

    Heute hab ich mir gleich die Kopfhörer aufgesetzt. Irgendwie ist hier „dicke Luft“. Themen wie Mietpreiserhöhung, Ungerechtigkeiten jeglicher Art, Mord und Totschlag und was halt noch so alles gestern im Fernsehen zu sehen und zu hören war. Grausam, wie die Menschheit von den Medien manipuliert wird. Deshalb habe ich seit 1976 keinen Fernseher mehr zuhause stehen. Ich hab damals schon diese Volksverdummung abgeschafft. Mit Erfolg.

    „Eine kleine Nachtmusik“ von Wolfgang Amadeus Mozart - welch ein Genuss dagegen. Richtig laut. Das Leben kann so schön sein. Wenn man sich auf die richtigen Dinge konzent

    hier weiter lesen...

    Zu kurz...

    (32 x gelesen)
    Sep 09 2019

    Montag

     

    Das Leben ist eigentlich zu kurz, als dass man...

    Wie würde oder könnte man diesen Satz vervollständigen? Das ist sicher für jede/n irgendwie anders, individuell, prioritätenabhängig, gesundheitsabhängig, zielorientiert oder was auch immer für den einen oder die andere wichtig ist. Für mich sind auch Dinge, Erlebnisse, Menschen, Träume wichtig, auf die ich mein übriges Leben aus- und einrichten möchte und werde. Und da heute der erste Tag meines restlichen Lebens ist, möchte ich da auch nicht so viel länger damit warten. Morgen ist schon der zweite Tag...

    Priorität Nummer eins: meine Gesundheit, soweit es geht und in meiner Macht liegt, aufrecht erhalten. Die le

    hier weiter lesen...

    Schall und Blut

    (27 x gelesen)
    Sep 06 2019

    Freitag

     

    Aktueller Blutdruck 159/81/57 Ziemlich hoch. Kein Wunder. Es ist noch kurz vor sieben. Ich bin kaum in der Klinik, steht schon die Schwester da und winkt mit den Nadeln. Ich hab sogar das Wiegen vergessen. Fünf nach sieben war ich schon an Daisy. Gut, dann bin ich fünf nach eins schon wieder solo, ohne Daisy. Wenn dann noch das Taxi pünktlich ist, bin ich viertel vor zwei schon zuhause.

    Gestern waren die nächsten ärztlichen Untersuchungen von der 15er Liste. Wieder in der Uni-Klinik Gießen. Ein Abenteuer...

    Step eins: EKG. Oberkörper frei, hinlegen, gefühlte 50 Stöpsel an Brust und Bauch, piep - piep - piep - piep - fertig. (Nicht wirklich so schnell, ich war

    hier weiter lesen...

    Sep 04 2019

    Mittwoch

     

    Du kommst in die Klinik und ahnst nichts Böses. Ist ja auch normal so. Die Schwestern sind allesamt nett (und hübsch), Daisy liebevoll, fast zärtlich, die Nadeln erträglich, das Frühstück soweit in Ordnung.

    Und doch... Ich komm rein und werde gefragt, ob ich soweit gesund bin. Wie weit ist „soweit“? 10 Meter? 12 km bis nach Hause? Ich bin weiter als bis nach Hause gesund. Dann wäre heute eine Hepatitis-B-Impfung dran, vorbeugend, präventiv, wie es auf neudeutsch heißt.

    Hepatitis B , eine Leberkrankheit, die unbehandelt oder unerkannt bleibt, kann zu ziemlichen Folgeschäden führen. Die Gelbfärbung der Haut ist dabei noch lediglich als Schönheitsmanko zu betr

    hier weiter lesen...

    Höhere Gewalt

    (31 x gelesen)
    Sep 02 2019

    Montag

     

    Neuer Tag, neue Woche, neuer Monat. Wochenende vorbei, Rendezvous mit Daisy, 2 Nadeln im Arm, 6 Stunden am Platz bleiben, Frühstück steht schon da, der Geschmack der ersten beiden Brötchen ist nichtssagend, der Kaffee schmeckt gut, der Akku vom iPad ist voll, ich kann mich damit austoben.

    Am Freitag war die Schwester belustigt, dass ich von weiteren 48 Jahren Dialyse gesprochen hab. „Wann hat er damit angefangen?“ „Ich glaub, mit 10?“ „Und du bist?“ Na und? Wenn mein Ziel mit 120 Jahren Gesamtlebenszeit anvisiert ist (ohne Unterbrechung mit Konservieren oder Einfrieren oder all so’n neumodisches Zeug), dann habe ich am Ende noch sieben Jahre übrig... Si

    hier weiter lesen...

    Hochachtung

    (34 x gelesen)
    Aug 30 2019

    Freitag

     

    Vier Liter etwa habe ich gestern getrunken. Bei der Hitze und der anstrengenden Arbeit im Garten. Dazu kommt, dass ich nur morgens eine Wassertablette genommen hab und mittags keine. Eins allein wirkt sich nicht so massiv aus, aber beides zusammen wohl schon. Ich hab heute 1,5 kg Wasser mitgebracht. Daisy wird mir davon aber nur 500+-300 abziehen. Wir gehen die Sache langsam an.

     

    Ich hab mal wieder „rescherschiert“. Nach brauchbaren Webseiten über die Erfahrungen mit Hämodialyse aus der Sicht des Patienten. Wo kann man noch suchen als bei Guugel? Es ist schwer, etwas zu finden. Einige Seiten sind angefangen und nicht weiter gemacht, andere kann man gar ni

    hier weiter lesen...

    Saubere Sache

    (32 x gelesen)
    Aug 28 2019

    Mittwoch

     

    Zehn nach sieben. Daisy hat mich wieder.  Die Hitze von gestern steckt noch überall: in den Wänden, in den Knochen, in den Gedanken. Und keine Aussicht auf Besserung. Der Hunger steckt im Magen. Frühstück ist unterwegs. 

    Am Montag gab es noch einen Zwischenfall. Nach dem Abkleben war ich auf der Toilette. Es waren Blutspuren an der Wand und auf dem Boden. „Muss ich drinnen Bescheid sagen“ dachte ich. Aber die Blutstropfen wurden mehr... „Ups, das sind ja meine,“ waren meine nächsten Gedanken. Eine Einstichstelle hatte sich wieder geöffnet und ein schönes Rinnsal lief am Arm entlang, an der Hand auf den Fußboden, T-Shirt, Unterhemd, Hose. Die Spur von der

    hier weiter lesen...

    Geschmacklos

    (40 x gelesen)
    Aug 26 2019

    Montag

     

    Kurz Wochenende. Viel zu kurz.

    Heute Daisy, 7 Stunden unterwegs.

    Und nun? Noch 5:45 Stunden bei Daisy. Das werd ich wohl schaffen. 15 Minuten sind ja schon vorbei. Jetzt Tagebuch. Aaaaaalso....

    Bei Dialysepatienten wird empfohlen, täglich etwa 1,2 g Protein pro kg Körpergewicht aufzunehmen. Das wären bei mir aktuell 102 g. (Jetzt wisst ihr, wieviel ich wiege.) Und das ist gar nicht so schwierig, täglich auf diese Menge zu kommen. 

    Mal ein Rechenbeispiel: 50g roher Schinken - 18g, 100g Räucherlachs - 30g, 1 Schnitzel - 31g, 1Ei - 8g, 100g Magerquark - 13g. Bewusste Ernährung nennt man das. Natürlich sind hierbei die Kalium- und Phosphatmengen nicht be

    hier weiter lesen...

      blockHeaderEditIcon
      blockHeaderEditIcon
      blockHeaderEditIcon
      blockHeaderEditIcon
      blockHeaderEditIcon
      blockHeaderEditIcon
      Benutzername:
      User-Login
      Ihr E-Mail
      *