*
LogoFacebook
blockHeaderEditIcon

    Heiß war‘s

    (3 x gelesen)
    Juni 19 2019

    Mittwoch

    Gestern gab es einen Test. Morgens zum Knäcke nur eine Tasse Kaffee. Dann Garten, vorher kurz Einkauf. Danach Rasen mähen. Etwa eine Stunde. Und es war schon ziemlich heiß. Das Ergebnis: Der Kreislauf war auf der anderen Seite vom Anfang. Leichter Schwindel, leichte Übelkeit, leichte Benommenheit. Nach einem halben Liter Wasser innerhalb einer Viertelstunde war das Problem wieder gelöst. Im Laufe des sehr heißen Tages und mit vorwiegendem Chillen (auf der Hollywood-Schaukel im Schatten sitzen und zuschauen, wie das Gras wächst) gab es dann noch zweieinhalb Liter Wasser. Maximal 0,5 Liter davon hab ich über die Nieren ausgeschieden, den Rest über Schwitzen. Am Abend wa

    hier weiter lesen...

    Vorwärts!

    (12 x gelesen)
    Juni 17 2019

    Montag. 

    Ich hatte euch ja versprochen, dass er kommt.

    Die Woche beginnt wie immer. Mit Montag, mit Taxi, mit Klinik, mit automatischem Türöffner „Drück drauf - geh auf“, mit Daisy, mit Nadeln, mit fünf Stunden „Bettruhe“, mit Kaffee und Brötchen (die kommen hoffentlich noch). Wie beginnt deine Woche? So ähnlich, nur ganz anders? Sei froh! Ich wiederum bin froh, DASS sie so beginnt. Etwa drei/fünf Wochen OHNE diesen Beginn und sie würde überhaupt nicht mehr beginnen.

    Ich bin wieder auf meinem alten Level mit dem Kalium. 4,63. Abgenommen hab ich auch ein Kilo. Geht doch. Ernährung und Kochweise etwas umgestellt. Kartoffeln zum Beispiel nicht einfach nur mit viel Wasser kochen,

    hier weiter lesen...

    Heros...

    (20 x gelesen)
    Juni 14 2019

    Freitag

     

    „Ich bewundere euch, dass ihr euch drei mal die Woche zwei Nadeln in den Arm stechen lasst.“ So die Aussage der Schwester, die mir am Mittwoch zwei ziemlich stumpfe Nadeln verpasst hat. Die sind nicht immer so affengeil scharf und spitz, wie man sich das gerne wünscht. Hat Aua gemacht. Heute ging es besser. Bei derselben Schwester. Die war am Mittwoch genauso gut drauf wie heute. Kann also nicht an ihr gelegen haben.

     

    Meine linke Hand. Das ist die, wo der Daumen rechts ist. Und auch die, die mir etwas Probleme macht. Ich krieg die nicht mehr richtig zur Faust gemacht. Sie ist fast ständig leicht geschwollen. Eine Nebenwirkung der Shunt-OP. Es ist wie bei den M

    hier weiter lesen...

    Juni 12 2019

    Mittwoch

    Heute ist wieder mal so ein Tag. Der war schon öfters, aber niemand hat es bemerkt. Ich sitze hier, bin schon mit Daisy verbunden, warte auf meine Brötchen - und weiß nicht, was ich - zuerst schreiben soll.

    Aber keine Bange, es werden heute nicht mehr als zwölf DIN-A4-Seiten. 

    Zuerst: Ich hab Daisy wieder! Bin wieder an meinem Platz auf meinem bequemen Bett. Am Montag hatte ich nur nebenbei gefragt, wann ich da wieder zurück komme, weil das Bett da bequemer ist. Und Zack, heute ist es erledigt. Die Schwestern haben „umgestellt“. „Ja“, meinte die Schwester, „das Wohl unserer Patienten liegt uns sehr am Herzen.“ Ich hatte früher hier schon erwähnt, dass m

    hier weiter lesen...

    Muss das sein?

    (24 x gelesen)
    Juni 10 2019

    Montag

    Das wird ja immer schöner! Und das am Pfingstmontag! War ja am Freitag schon ziemlich hart, aber heute? Am Freitag hab ich Daisy nur von weitem gesehen und war mit Kärrolein zusammen. Daisy hat gegenüber so vor sich hingegammelt und hatte nichts zu tun, außer, dass sie mir ab und zu zugezwinkert hat. Aber heute! Da ist sie mit einem anderen zusammen. Sie wird grad mit ihm verbunden. Ob sie sich getraut, mir auch heute mal zuzuzwinkern? Wir werden sehen.

    Zweite schlechte Nachricht: Kaliumwert. Der war lange bei 4,6 / 4,7 und ich war so stolz drauf. Letzte Woche 5,11 und heute 5,4. Ohne, dass ich mir bewusst bin, woran das liegt. Also muss ich mal in mich gehen und dort drinne

    hier weiter lesen...

    Heißes Thema

    (33 x gelesen)
    Juni 07 2019

     

    Freitag

    Ach ist das aufregend! Ist das aufregend!

    Bist du schon mal fremd gegangen? Ich ja. Öfters. Ehrlich. Und wahrscheinlich werde ich das noch öfters tun. (geschockte, erschrockene Gesichter) Nun müsste man, um sich zu rechtfertigen, definieren, was Fremdgehen bedeutet. Wenn das Mädchen zu dir kommt, bleibst du ja da und brauchst nicht gehen. Dann ist das nicht Fremdgehen. Höchstens Fremdbleiben. Und wenn du das Mädchen schon kennst, ist sie nicht mehr fremd. Egal, ob sie zu dir kommt oder du zu ihr. Bekanntbleiben oder Bekanntgehen. Man(n) muss es nur gescheit anstellen, dann ist Fremdgehen gar nicht Fremdgehen. Und schon bist du fein aus der Sache raus bei eventu

    hier weiter lesen...

    Ursprünglich nichts

    (34 x gelesen)
    Juni 05 2019

    Mittwoch

     

    Heute ist wieder mal so ein Tag. Der war schon öfters, aber niemand hat es bemerkt. Ich sitze hier, bin schon mit Daisy verbunden, warte auf meine Brötchen - und weiß nicht, was ich schreiben soll.

    Vielleicht über die Hitze der letzten Tage? Gestern zum Beispiel hatten wir über 60 Grad! Vormittags 30 und nachmittags 32. Das nervt. Zum Glück hab ich ne kühle Wohnung. Draußen an der Hauswand 39, drinnen 27. In der unteren Etage 24. Interessiert das jemand hier...? 

    Am Montag hatte das die Auswirkung, dass ich wieder den ganzen Nachmittag verschlafen hab. Kann ich mir leisten. Dialysepatient, schwerbehindert, Rentner. Dreifach abgesichert. Und nebenbei als Webmast

    hier weiter lesen...

    Juni 03 2019

     

    Es ist Montag, 

    es ist warm, die Klimaanlage funktioniert ganz dezent, man braucht die Decke zum Zudecken nicht wirklich, die intime Verbindung mit Daisy ist schon hergestellt und hält 5 Stunden, ich hab Hunger. Klar doch. Gestern Abend das letzte mal was gegessen und die ganze Nacht kein Auge aufgemacht. Das macht hungrig. Dazu bis gestern Abend 31 Stunden am Stück im Garten. Samstag Abend wollte der Nachbar „kurz auf ein Bier“ vorbei kommen. Der andere Nachbar kam später noch dazu und beide sind dann früh kurz vor sechs Uhr nach Hause. Ein insgesamt gelungenes Wochenende also. Und wer jetzt denkt, wir haben gezecht, der liegt falsch. Zwei Bier, ein Viertel Äbbelwoi, ei

    hier weiter lesen...

    Mai 31 2019

    Freitag

    Ich hab‘s geschafft! Nein, nicht mit dem sechsten Brötchen, ich hab fünf. Sondern ich bin heute der Erste, der angeschlossen wurde im Raum. Der neue Taxifahrer kommt meist ne viertel Stunde eher und so bin ich auch nicht mehr der Letzte, der hier eintrifft. Deshalb hatte ich heute das Glück, als Erster angeschlossen zu werden und nicht wie üblich als Letzter. Ein  Vorteil? Nicht wirklich. Außer, dass ich die Stecherei eher hinter mir habe. 

    Die Geschichte mit den Nadeln... Das ist ein einschneidender (oder besser: einstechender) Moment, von dem sich wohl jeder Dialytiker wünscht, er müsse nicht sein. Es ist ja nicht nur der Moment, wo die Nadeln durch Haut, Fleisch, Nerve

    hier weiter lesen...

    Mai 29 2019

    Mittwoch (oder erst Dienstag.....?)

     

    Nein, heute schreibe ich nicht schon wieder über Brötchen. Auch wenn mich grad ne Schwester darauf angesprochen hat. „Fünf halbe“ klingt gar nicht so viel. Wir könnten ja auf sechs aufstocken...  Nein! Obwohl....? - Nein!!!

    Themawechsel. Keine Brötchen. Obwohl, sechs...? Gut jetzt!

    Mich hat jemand angeschrieben wegen dieses Tagebuches. Ein Produktdesign-Student, der sich mit dem Thema „Dialyse“ beschäftigt. Er möchte herausfinden, wie man als Dialytiker Dialyse empfindet, wo es Probleme gibt und wie man daraus Handlungsweisen für innovative Lösungen ableiten könnte. Dabei geht es sicher nicht darum, ob Daisy nun ein blaues od

    hier weiter lesen...

      Benutzername:
      User-Login
      Ihr E-Mail