Feb 24 2020

    Montag

     

    Es ist schon seltsam. Von Montag bis Freitag sind es fünf Tage. Aber dann von Freitag bis Montag sind es nur drei Tage. Es müsste umgedreht sein.

    Am Samstag war Karnevalsumzug. Meiner Meinung machte dieser Wahn keinen Sinn. Da muss wer weiß wie lange in mühsamer Kleinarbeit das ganze Konfetti ausgeschnitten werden und dann wird es zum Umzug achtlos auf die Straße geworfen (umanandgschmissen sagen die Bayern). Aber damit nicht genug, am Sonntag Morgen wurde versucht, alles wieder einzusammeln. Nicht die Hälfte davon haben sie bekommen bei dem Regen! Den Rest bläst der Wind bis Ende August noch weg. Und dann die Musik... von wegen, dieses Wortes überhaupt nicht w

    hier weiter lesen...

    Einfach nur Ich

    (19 x gelesen)
    Feb 21 2020

    Freitag

     

    Kopfhörer. Sonst halte ich das nicht aus! Wie kann nur eine einzige Person so viel am Stück reden. Schon beim Laufen durch den Gang geht das los - und hört nicht mehr auf. Heute bin ich sowieso ziemlich gereizt. Da kann ich so Gequatsche überhaupt nicht ab.
    Schön, dass ich mein iPad habe und gute Kopfhörer. Dann hat sich die Schwester - die mir damals die Bockwurst spendiert hat, weil die Nadel daneben ging - ganz viel liebe Mühe gegeben und die Nadeln wunderbar gelegt, ganz ohne Probleme und ohne Schmerzen - und natürlich auch ohne Bockwurst... Mein Bett ist bequem, unter der Decke ist es angenehm warm, bald kommt das Frühstück, hier bei Daisy hab ich meine Ruhe,

    hier weiter lesen...

    Aufklärung

    (26 x gelesen)
    Feb 19 2020

    Mittwoch

     

    Mittwoch ist das Gegenteil von Ohnetwoch.

    Ich glaub, ich muss mal was klarstellen. Montag hab ich doch vom Schrittmacher berichtet. Nun hab ich festgestellt, dass das einige missverstanden haben. Deshalb heute eine nähere Erklärung. Von den Schrittmachern, die ich meine, gibt es zwei Ausführungen.  Eine mit Zweihandbedienung, sozusagen das Deluxe-Modell und eine mit Einhandbedienung. Ich möchte zunächst die mit Einhandbedienung. Die liegen allgemein auch gut in der Hand und lassen sich sehr einfach bedienen. Das Deluxe-Modell ist ein „antiker, mobiler Mehrkämpfer“ oder „rollender Gladiator“, der Einfachheit abgekürzt auch Rollator genannt. Das andere

    hier weiter lesen...

    ernste Überlegungen

    (31 x gelesen)
    Feb 17 2020

    Montag

     

    Am Samstag war ich spazieren. Und da ist es wieder einmal passiert. War in letzter Zeit öfters mal. Doch diesmal schlimmer. Und zweimal hintereinander. Wenn ich das so beobachte, muss ich feststellen, dass es doch immer etwas schlimmer wird. Das gibt mir zu denken. Da läufst du nichtsahnend und plötzlich sticht es so heftig, dass du meinst, du brichst zusammen. Stehenbleiben, tief Luft holen, etwas warten und dann langsam weiterlaufen. Dann geht es wieder einigermaßen. Besonders bergauf ist es am Schlimmsten. Und manchmal auch beim Treppensteigen, wenn ich zu schnell nach oben möchte.

    Ich glaube, ich muss langsam mal einen Schrittmacher ins nähere Auge fassen. Obwohl

    hier weiter lesen...

    Ein Drama...

    (43 x gelesen)
    Feb 14 2020

    Freitag

     

    Auszug aus dem Wetterbericht heute Morgen um 06:30 Uhr: „Es ist heute deutlich später als gestern Morgen um 05:30 Uhr... Und am Abend muss mit zunehmender Dunkelheit gerechnet werden...“

    Dann kam Don Williams. „My Love For You Will Never Die.“ Ein kleiner Trost in der tristen HR4-Aura... heute am Valentine's Day. Danke an alle, die mich lieben...

     

    Heute muss Hans Zimmer über die Schwafel-Epidemie hinweghelfen. Kräftiger Sound. Die Welt um mich versinkt im Orchestermeer. Mein Nachbar hat keine Kopfhörer, er trommelt verzweifelt mit der Faust auf den Tisch... Wir fragen uns grad, was schlimmer ist: Corona- oder Schwafel-Virus. Bei Corona bestehen durchau

    hier weiter lesen...

    Beim Rodeo

    (43 x gelesen)
    Feb 12 2020

    Mittwoch

     

    Wer hat gestern seinen Teller nicht leer gegessen?! So ein Wetter heute, das niemand braucht! Schnee, Glätte, ungemütlich.

    Und das Thema „Taxi“ muss ich nochmal ansprechen. Montag war ja so ein Taxi-Moment-Desaster. Seit dem das Taxi dann das zweite Mal zu mir kam, war ja alles eine viertel Stunde zu spät: Ankunft Klinik, Anschließen, Abschließen, Abdrücken, Abfahrt Taxi nach Hause. Sollte die Ankunft zu Hause logischerweise auch eine viertel Stunde später sein. Doch nun kommt es: Der Fahrer meinte, er müsse diese Viertelstunde mit seiner Fahrweise wieder aufholen. Okay, wenn ich von Laubach nach München möchte, ca. 500 km, dann krieg ich das bei normale

    hier weiter lesen...

    Hallo? Moment!

    (49 x gelesen)
    Feb 10 2020

    Montag

     

    Wieder ein echter Montag. Hatte ich doch letzten Mittwoch davon geschrieben, dass sich das mit den Momenten beim Taxi, von denen ich im Anfang meiner Dialyse-Ära geschrieben hatte, eingependelt hat? Aha. Mittag musste ich dann einen Moment in der Größe einer Viertelstunde warten, bis mich wer abgeholt hat. (Ich kann nicht schreiben „jemand“, weil es eine Frau war.) Moment eins.

    Heute Morgen bin ich einen Moment vorm Weckerklingeln aufgewacht. Okay, dann steh ich halt schon auf. Genau in dem Moment klingelt es an der Haustür. „Das Taxi! Ich hab verschlafen!“ Ein Blick aufs Handy: 05:47 Uhr. „Der Wecker ist stehengeblieben!“ Kann beim iPhone eigentlich nicht pa

    hier weiter lesen...

    Feb 07 2020

    Freitag

     

    Schwester Ludmilla (*) schafft es neuerdings immer wieder, mir Aua zu machen. Immer wieder neue Stellen, neue Nerven, neuer Schmerz. ABER dafür wird nicht so oft in die alten Stellen gestochen, damit die sich nicht so ausweiten. Sieht nicht unbedingt schön aus, wenn am Unterarm zwei Beulen sind so groß wie Hühnereier. Ob man das überhaupt ganz vermeiden kann? Wohl eher nicht. Eher später.

    Kopfhörer sind heute auch wieder nicht zu vermeiden. Was mich anstinkt, sind so Gespräche darüber, wie schlecht es uns geht im Vergleich zu anderen und wie ungerecht das ist. Und dann wird sich aufgeregt und Stimmung gemacht. Hatte ich das schon mal erzählt hier? Ich hab nicht d

    hier weiter lesen...

    Veränderungen

    (55 x gelesen)
    Feb 05 2020

    Mittwoch

     

    Beide Nadeln fanden heute ihren Weg in die Vene mitten durch „Neuland“, wo alle Nerven noch intakt waren. Waren. Jetzt nicht mehr. Zweimal Aua.

    Hatte ich schon mal erwähnt, dass ich ab und zu auch selbst in dem Tagebuch lese? Gestern auch wieder. Die ersten 40 Seiten. Was ich da alles geschrieben hab! Die ganzen Eindrücke und Empfindungen. Alles neu und ungewohnt. Und was sich inzwischen alles geändert hat! Aber so ist das Leben. Veränderung, Umgewöhnung, Neues lernen, sich an Neues gewöhnen, mit ständig wechselnden Umständen klarkommen müssen, neue Leute und neue Freundinnen kennenlernen.

    Die Taxi-Fahrten haben sich eingespielt. Morgens pünktlich, mittags pü

    hier weiter lesen...

    Das Ziel ist da

    (59 x gelesen)
    Feb 03 2020

    Montag

     

    Kopfhörer. Geht wieder nicht anders. Der fing eigentlich schon im Taxi an, der Montag. Warum auch immer die vorausfahrenden Autos sich bis auf wenige Meter zurückfallen lassen müssen. Können die nicht einen gescheiten Sicherheitsabstand einhalten? Und dann hat immer der Nachfolgende Schuld, wenn der auffährt... Naja. Ist ja nur beinahe was passiert.

    Es gibt eben für jedes Ding drei Seiten: meine, deine und die richtige. Steht ein Mann vor Gericht. Der Anwalt beschuldigt ihn vor dem Richter. Der Richter meint: „Ja, da haben Sie Recht.“ Dann das Plädoyer des Verteidigers. Darauf der Richter: „Ja, da haben Sie Recht.“ Empört meldet sich der Angeklagte: „Aber

    hier weiter lesen...

      blockHeaderEditIcon
      blockHeaderEditIcon
      blockHeaderEditIcon
      blockHeaderEditIcon
      blockHeaderEditIcon
      blockHeaderEditIcon
      Benutzername:
      User-Login
      Ihr E-Mail
      *