Bald

(87 x gelesen) im
Juni 26 2020

Freitag

 

Heute waren die beiden Nadeln schneller drin, als man gucken konnte. Die Schwester so: „Montag machst es selber.“ Ich drauf: „Ne, das muss noch paar Tage so gut funktionieren.“ Die Schwester: „Schreiben tust ja schon lange davon.“

Ja - und ausgerechnet heute liegt mir gegenüber eine Gastpatientin, die das selber macht. Zack und rein. Die Schwester fixiert nur noch mit Pflaster und schließt an.

Ich hab das schon auch vor. Ist halt ne Portion Überwindung nötig, sich selbst zwei Nadeln in den Arm zu stechen. Die Kraft liegt in der Ruhe. Gut Ding will keine Eile haben. Aber gut, das mal zu sehen. (Was die kann, kann ich auch!),

 

It’s Kopfhörer-time. Too many peoples quatschen through to each other. The Tremeloes „Silence is Golden“. Enya „Even in the Shadows“. Absolutley better than jedes „Gespräch“ here. Stephen Sondheim „Send in the Clowns“...

 

It’s Frühstücks-time. One Brötchen more. Four statt three. Und ehe man sich’s versieht, ist auch schon wieder ne ganze Stunde vergangen hier. Wo fließt nur immer die Zeit hin? Kein Wunder, dass man nicht mit allem fertig wird. Vor allem das Nichtsmachen kommt zu kurz. Werd ich dann wohl am Wochenende im Garten nachholen müssen.

 

Naja, sollte mir nicht schwer fallen.

Kommentar 0
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
Kein Problem. Geben Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein, mit der Sie sich registriert haben.
*