Waschtag

(104 x gelesen) im
Juni 12 2020

Freitag

 

Die beiden „Fistle-Needle, yellow, 1,8 mm“ gehen heute wesentlich besser rein. Langsam werden die Kanäle vernünftig, wo sie durch müssen. Langsam bin ich an der Reihe, die Fistle-Needles durch die vernünftig gewordenen Kanäle zu stechen. Die Junkies machen das schließlich auch alle selber. „Geht nicht gibt’s nicht.“ heißt es doch immer.

Heute liegt mir gegenüber ein Gast-Dialytiker. Wieder einmal. Ich finde es gut, dass wir diese Möglichkeit haben, doch etwas flexibel zu leben. Als Gast irgendwo anders Dialyse machen können, wenn man mal paar Tage oder auch Wochen Urlaub machen möchte oder vielleicht auch mal nur ein verlängertes Wochenende. Man muss es nur lange genug vorher planen und organisieren. Es ist auch möglich, wenn hier in der Klinik Plätze frei sind, dass man kurzfristig mal die Schicht wechselt. Statt Freitag bei Daisy schon Donnerstag Nachmittag und gleich Freitag Morgen weg und Montag erst Nachmittag kommen zum Beispiel. Verbunden mit der Hessencard - und bei Bedarf noch ein Bayern-Ticket für um die 20 Euro - kommt man ziemlich rum in Süddeutschland. Träume werden wahr...

Doch im Moment träume ich vom Frühstück. Das kommt grad. Heute wird mit dem Nachbar Leberwurst getauscht. Er mag die so, wie ich seine Salami. Eine Hand wäscht die andere - und beide das Gesicht. Eben nicht mit Seife, sondern in dem Fall mit Leberwurst... (Jetzt gibt es bestimmt Leser, die sich das bildlich vorstellen: Gesicht mit Leberwurst waschen.)

 

Kommentar 0
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
Kein Problem. Geben Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein, mit der Sie sich registriert haben.
*