Vergnügen pur

(129 x gelesen) im
Apr 24 2020

Freitag

 

Kommt man ohne Handy klar? Klar! Wenn es im Wohnwagen liegt und vor sich hin döst... Mal vergisst man den Schlüssel mitzunehmen, mal das Handy, mal was anderes. Irgendwann vergess ich, selber heimzufahren...

Zahnarzt gestern war wieder cool. Gespült, weiter mit rotierender Feile aufgeweitet und dann die Länge des Zahnes gemessen. Innen, von der Schneidfläche bis zur Wurzelspitze, wo Nerv und Blutgefäße in den Knochen münden. 25,5 mm. Dafür musste ich mindestens 10 Minuten mit nach hinten gebeugtem Kopf, also fast im Handstand, den Mund offen halten mit dem Messinstrument im Zahn und teilweise noch die Halterung für 2 Röntgenbilder mit den anderen Zähnen festhalten. Und die ganze Zeit nicht schlucken können. Noch insgesamt 3 Termine, dann ist hoffentlich alles Eiter abgelaufen und der Zahn kann richtig verschlossen werden.

Ja, es gibt nicht nur Dialyse. Man kann sich durchaus auch beim Zahnarzt vergnügen, oder anderswo. Hinterher 8 Stunden Garten waren dann wieder die Erholung.

 

Für Interessierte: Es gibt bei Facebook die private Gruppe „Nierenkrank“ mit einem regen Austausch von meist Betroffenen.

 

Die eine Nadel sitzt heute wieder nicht optimal. Auch nicht grad ein Vergnügen. Montag gibt es stumpfe.

 

Endlich.

Kommentar 0
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
Kein Problem. Geben Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein, mit der Sie sich registriert haben.
*