Let‘s fetz!

(175 x gelesen) im
Mär 25 2020

Mittwoch

 

Der gestrige Tag sei mal dahingestellt. Wohin? Na dahin, oder dorthin oder egal, wohin. Stell ihn einfach wo hin. Der ist sowieso vorbei. Wichtig war Vorgestern, der Montag. Da habe ich meinen 18. Monat Dialyse begonnen. 22.10.2018, erste Dialyse, 23.03.2020 erste im 18. Monat. Und kein einziges mal geschwänzt oder krank gemeldet. Das sind glatt zwei ganze Schwangerschaften! Und seitdem fast jedesmal was ins Tagebuch getippt. Schon 230 mal. Da muss dir erst mal immer was einfallen. Und wenn dir nichts einfällt? Dann musst du dir was aus den Fingern saugen. So ist wahrscheinlich das Nägelkauen erfunden worden. Und dann passiert es halt, dass das, was ich schreibe, manche meiner Leser und -rinnen nicht so lustig finden. Aber wisst ihr was? Ich find’s lustig. Und wenn ich weiß, dass manche es nicht lustig finden, dann finde ich es besonders lustig. Wie sagt man oft?: Ist n altes Kriegsleiden. Kommt aus der Zeit, als ich mit meinem Schulfreund die Gegend unsicher machte. Wir haben immer viel gelacht. Und über fast alles. Und Lachen ist eben gesund, bis heute.

 

Wisst ihr übrigens, dass Geburtstage äußerst gesund sind? Ja! Das ist wissenschaftlich erwiesen und belegt: Je mehr man davon hat, um so älter wird man. Das sehe ich doch auch an meinem Bruder. Der hatte gestern erst wieder einen. 70. Ich hatte gestern auch einen. 66. Aber er ist schon viel älter als ich. Ich bin wiederum doppelt so alt wie einer meiner Söhne. Der hat erst 33 und ist bei Weitem noch nicht annähernd so alt wie ich.
Wiederum rückt dadurch auch die Zeit meines Ablebens näher. Nur noch 54 Jahre, die ich mir gebe. Deshalb heißt es wohl, dass mit 66 das Leben erst richtig anfängt. Ich hab noch viel vor in der restlichen Zeit. Ihr werdet euch wundern. Oder später eben eure Enkel - und meine Urenkel, die dann mein Tagebuch lesen.

 

Aber bis dahin ist ja noch Zeit...

Kommentar 0
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
Kein Problem. Geben Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein, mit der Sie sich registriert haben.
*