Taxi-Blue

(357 x gelesen) im
Jan 24 2020

Freitag

 

150/78, so mein Blutdruck heute. An der Schwester lag es nicht. Die hat gut gestochen. Wohl eher am Taxi. Da war „Blue-Time“. „Bella Dona Blue“ von den Amigos und „California Blue“ von Roy Orbison. n ztada, n ztada, n ztada... Dann waren wir zum Glück in der Klinik. Leicht benommen.

Und hier geht es weiter. Nicht mit „Blue-Time“. Doch es gibt Menschen, die wohl tatsächlich befürchten, dass sie auf der Stelle tot umfallen, wenn sie nicht sofort beim Betreten eines Zimmers lauthals anfangen, alles und jedem zu erzählen, was sich innerhalb der letzten 48 Stunden zugetragen hat, ohne allerdings eine einzige Minute davon auszulassen. Also wieder Kopfhörer. „Violinkonzert in D, Op. 35“ von Tschaikovski. Der Tag ist gerettet. Wenn dann die 3000-nochwaste Sendung „Sturm der Liebe“ läuft, wird es erfahrungsgemäß wieder ruhiger.

Inzwischen ist auch das Frühstück an meinem Platz. Der Tag geht also gut weiter. Noch aktuell 4:31 Stunden mit Daisy, dann nach Hause und Wochenende. Vielleicht zum Schoki naschen? Wer weiß.

Aktueller Nachtrag:  Blutdruckmessung soeben 139/77. Lag also doch am Taxi...

Kommentar 0
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
Kein Problem. Geben Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein, mit der Sie sich registriert haben.
*