Solche und solche

(110 x gelesen) im
Dez 12 2018

Mittwoch, 12.12.

 

Kalium 5,6, Hämoglobin 9,5, ganz anders als Montag...

Hmm. Noch nicht im kritischen Bereich, aber trotzdem nicht schön. Das Wochenende war wohl doch zu bewegt. Zu viel genascht. Und zu viel gegessen. Räusper...

 

Doch bevor ich mich darüber gräme - man kann das ja wieder ändern mit dem Essen - wenden wir uns anderen Dingen zu.

Den Menschen zum Beispiel. Den Mitmenschen im Allgemeinen und den Mitpatienten und Taxifahrern im Besonderen. Da gibt es solche und solche. Doch meist mehr solche als solche.

Manchmal ist es im Dialyseraum mucksmäuschenstill. Alle schlafen oder sehen fern. Doch manchmal... Da fragt man sich, ob man nicht irgendwo einen Knopf einbauen könnte oder besser noch eine App, die man mit Fernbedienung steuern kann und bei Bedarf einfach auf „AUS“ drückt. Besonders dann, wenn man Tagebuch schreiben möchte und nicht so recht weiß, worüber man schreiben soll. Oder man möchte grad schlafen.

Wenn es ganz schlimm kommt, machen dann sogar noch die Schwestern oder Pfleger mit. Hier gibt es übrigens keinen Unterschied. Pfleger können genau so viel reden wie Schwestern, ohne sich groß Mühe geben zu müssen.

 

Ähnlich ist es mit den Taxifahrern und -fahrerinnen. Manche schweigen und konzentrieren sich auf’s Fahren. Manche führen gute und durchaus sinnvolle Gespräche mit dir und konzentrieren sich auf‘s Fahren. Und andere wiederum bräuchten diese „AUS“-App und konzentrieren sich auf’s Fahren. Die reden am laufenden Band. Von sich, wie gut sie sind, vom Job, wie schlecht er ist, von Kollegen, wie anders die sind, oder von Dingen, die mich überhaupt nicht interessieren. Was geht mich es an, wenn jemand in Norwegen vor soundsoviel Jahren einen großen Wels gefangen hat, der dann doch nicht ganz so groß gewesen ist wie der seines Kumpels? Ich mag keinen Fisch... Und ich mag keinen belanglosen Smaltalk, nur um irgendwie die Stille zu umgehen. Da ist mir konzentriertes, aufmerksames Fahren viel lieber und wichtiger. Und wohltuende Stille auch.

Trotzdem muss ich zugeben, dass alle Taxibeweger durchweg nett und freundlich und höflich sind. Viel oder gar nichts reden ist ja nicht der ultimative Maßstab.

 

Das gilt übrigens genauso für das Personal hier. Ohne Ausnahme. Ein Grund, warum ich gerne hier bin. Heute auch.

 

Kommentar 0
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
Kein Problem. Geben Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein, mit der Sie sich registriert haben.
*