Dez 27 2019

Freitag

Das war wirklich schön und eine echte Überraschung. Zum Ende hin, als wir am Mittwoch, 1. Weihnachtsfeiertag, nach Hause durften, hat jeder von uns ein großes Päckchen bekommen. Zuhause angekommen natürlich gleich ausgepackt. Staun... ein großes Badetuch, 1,80 x 80, prima, ein Handtuch, auch prima und dann noch Waschlappen. Hier begann ich jedoch, nachdenklich zu werden. Bedeutet etwa die Menge der Lappen die Höhe der Dringlichkeit auf einer Skala von 1 bis 10 für intensivere Körperpflege? Ich weiß nicht, wie viele die anderen bekommen haben, ich trau mich auch nicht zu fragen. Ich jedenfalls habe zehn bekommen. Sollte ich darüber nachdenken?

Das Georg-Haas-Dialysezentrum Gießen, zumindest die Zweigstelle hier in der Asklepios-Klinik, hat nicht mehr alle Tassen im Schrank. Also wirklich! Das möchte ich hier mal in aller Deutlichkeit feststellen. So fest, dass es nicht wackelt oder umfällt: Die haben nicht mehr alle Tassen im Schrank. Und das kam so: Am Montag möchte ich meinen Kaffe wie immer. Geht nicht. Warum? Tasse fehlt. Warum? Im Küchenschrank ist ein Ablagebrett zerbrochen (höhere Gewalt, kein menschliches Versagen) und mit ihm hat es zwei Tassen mit in den Tod gerissen. Meine - ausgerechnet - und eine andere. Die fehlen nun im Schrank. Meine schöne Tasse! Geschenk meiner Tochter! Mit dem Aufdruck „Schön, dass es dich gibt“ - gab... Das Leben kann so hart und ungerecht sein. Ich überlege mir, eine neue von zuhause mitzubringen. „Ceep calm and stay classy“ steht da drauf. Ich trink ja immer zwei Tassen hier. Die fasst nicht nur 0,25 Liter, sondern 0,9 Liter. Allerdings ist das ebenfalls ein Geschenk. Von meinem verstorbenen Freund Andi. Das lässt mich etwas zögern. Wenn dann wieder ein Brett... Doch wie heißt ein altes Sprichwort:

Kommt Zeit, kommt Tasse. Bis dahin bekomme ich eine von hier. 0,25.

Kommentar 0
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
Kein Problem. Geben Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein, mit der Sie sich registriert haben.
*