Dez 25 2019

Mittwoch

Und wenn das fünfte Lichtlein brennt, dann hast du den Advent verpennt. Gemütlicher 1. Weihnachtstag im Kreis der Dialyse-Familie. Heute allgemein ne halbe Stunde eher und für mich ne halbe Stunde kürzer. Und mit einigen Patienten aus der Nachmittagsschicht. Familien-Umbesetzung sozusagen. Dann ist Nachmittag weniger los und das Personal kommt eher nach Hause. Ist schon irgendwie ’n komisches Gefühl: Die müssen extra wegen uns hier sein, könnten sonst einfach zuhause bleiben und mit der Familie feiern.

Aber es ist, wie es ist. Als ich mit meiner EMMA früher unterwegs war, hat auch niemand danach gefragt, als ich über die Osterfeiertage in Rumänien 6 Tage auf die Zollabfertigung warten musste. Von Donnerstag, 01. Mai bis Oster-Dienstag, 06. Mai. Oder an der serbischen Grenze zwei Tage, nur weil in den Papieren „Nestle Deutschland“ und auf der Ware „Nestle Austria“ stand. Meinen 49. Geburtstag, den hab ich ganz alleine in Österreich im Landzeit-Restaurant in Strengberg an der A8 verbracht. Abends nach dem Duschen mit einem leckeren Essen, morgens mit Truckerfrühstück, 3 Spiegeleier mit Speck, 1 Kaffee zahlen und trinken soviel man möchte. Nun ja, ich war nicht ganz alleine, es waren an die hundert Leute da, aber die wollten nicht mit feiern, hatten alle mit sich zu tun. Heute würde ich das anders machen, ganz anders, viel schöner und romantischer, in Aisterheim... Es kommt, wie es kommt. Vielleicht zum 66.

Und ohne Truck.

Kommentar 0
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
Kein Problem. Geben Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein, mit der Sie sich registriert haben.
*