Purin

(181 x gelesen) im
Aug 07 2019

Mittwoch

Manchmal haut einem das wirkliche Leben so dermaßen in die Fresse, dass du aufpassen musst, um nicht davon ohnmächtig zu werden sondern du musst dich unter allen Umständen auf den Füßen halten. Wenn du da umkippst, stehst du nie wieder auf. Dann ist auch ganz schnell mal „Game over“. Ich erspar euch Einzelheiten. Insider wissen um das Problem. Ja, auch an Dialytikern geht das Leben nicht spurlos vorüber. Außer bei Daisy, da fühle ich mich irgendwie sicher. Ist schon seltsam.

Aber wem das Wasser bis zum Hals steht, der sollte den Kopf nicht hängen lassen. Und wenn man die Flinte ins Korn wirft, geht nur der Mähdrescher kaputt. Dann hat man den Ärger auch noch. 

 

Themawechsel, Gefühlewechsel

Das Gespräch mit dem Arzt am Montag über die Blutwerte. Ja, es gibt durchaus auch Positives in meinem Leben. Alle relevanten Werte sind im guten, grünen, mittleren Bereich. Lediglich Harnstoff, Harnsäure und Kreatinin sind noch (viel) zu hoch. Harnstoff normal maximal 55 mg/dl, bei mir 130. Harnsäure normal < 7, bei mir 10. Allerdings macht Daisy gute Arbeit. Nach der Dialyse hat sie 81% Harnstoff ausgefiltert auf 25 mg/dl. Normal sind hier 18-55. Da sammelt sich über ein Wochenende ganz schön viel dieser ätzenden Substanz an. Kein Wunder, dass ich manchmal so „komisch“ bin. Die Wissenschaft behauptet, zu viel Harnstoff bewirkt Gereiztheit und Nervosität. Betroffene und Angehörige sollten das vielleicht bedenken in ihrem Zusammenleben.

Was kann man nun dagegen tun? Der Arzt meinte, er ist mit allen meinen Werten sehr zufrieden und rät mir, nichts an Ernährungsweise und Medikation zu ändern. Solange ich keine Gichtprobleme bekomme, sind auch die Harnstoff-Harnsäure-Werte akzeptabel. Aber da kommt nun wieder das Internet und meine Recherche ins Spiel. Ich hab zwar am Montag eine andere Tabelle ausgedruckt, die finde ich aber nicht mehr. Dafür hab ich soeben eine viel ausführlichere entdeckt. 

https://gichtforum.de/wp-content/uploads/2017/08/Purintabelle.pdf

Da stehen irgendwie alle Lebensmittel drin, die man irgendwie essen kann mit Angabe des Harnstoffwertes. Man muss nicht komplett auf Fisch und Fleisch verzichten. Letzteres könnte ich wohl gar nicht. Aber man kann leicht umstellen von dem einen auf das andere Produkt. Statt Schweinebraten (205) Rinderbrust (118), statt Hähnchenbrust mit Haut (175) Hühnerbein mit Haut (110) ohne Haut noch weniger, statt Ölsardinen (319) Thunfisch in Öl (148). Gar kein Fleisch oder Fisch bedeutet sonst, zu wenig Protein, was aber besonders für uns wichtig ist, weil Daisy das zum Teil leider mit durchschlüpfen lässt.

Kümmert euch selbst mal auf der Seite, was euch schmeckt und was ihr eventuell ändern könnt ohne dabei darben und verzichten zu müssen. 

Das wäre jetzt auch die passende Gelegenheit, mich dezent zurückzuziehen und das Internet euch zu überlassen.

 

Read you later...

 

Kommentar 0
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
Kein Problem. Geben Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein, mit der Sie sich registriert haben.
*